Tours
This is one of the pages translated to German. Full information is available in English.

Tour BTR-1

Trekking im Östlichen Baikal.

Sewerobaikalsk - Ayayabucht - Frolikhasee - Linker Frolikhafluss - Fluss Tompuda - Fluss Topo - Rafting auf dem Tompuda bis zum Baikal (Neun Tage)

Die Rentiere, die in der Nähe des Baikal leben, waren bei einer Größe von 1000 Köpfen im Ort Tompa innerhalb von zwei Jahren 1976 ausgelöscht! Grund waren die hungrigen Arbeiter der BAM.

1992 wurden erste Anstrengungen gemacht, die Neuansiedlung/Aufzucht von Rentieren voranzutreiben, wie sich herausstellte, eine sehr schwierige Angelegenheit! Viele Ewenken hatten sich daran die Zähne ausgebissen, bis Tscherno Juri kam. Er holte 1000 km aus dem Osten, von Nerungri, 30 Tiere und hält nun mit seiner Familie 420 Tiere!

Das erste Mal in der Geschichte dieser Region wurde von uns überlegt, Rentiere in den Dienst des Tourismus zu stellen! Rashit Yahin hatte die Idee, sie als Lasttiere beim Wandern zu verwenden!

Juri teilte mir mit, es sei möglich, von einem Mann fünf bis sechs Rentiere zu führen, man könne von einer Tagesleistung von 15 km ausgehen bei einer Packlast von 20 bis 30 kg.

Die Wege mussten überprüft werden: Sie waren lange nicht mehr benutzt worden, sollten mindestens 1 m breit sein und bei der ersten Überprüfung sollten nicht nur Rentiere mitgenommen werden, sondern auch die zukünftigen Führer!

Die Freilegungsarbeiten werden zwischen Mai Und Juni 2002 gemacht werden, viele Büsche und Sträucher sowie kleinere Bäume sind zu roden.

Sehr gute Angelmöglichkeiten auf der gesamten Tour; schöne Badegelegenheiten zum Baden; eine Fülle von Brombeer- und Schwarzbeerensorten lädt zum Pflücken ein!

Die Gruppen sollten Erfahrung im Trekking haben: die ca. 130 km lange Tour ist schwierig und führt durch unbewohntes Gebiet. 40 bis 50 km davon sind kein guter Weg.

Die Gruppen müssen aus eigener Kraft in der Lage sein, einen Fluss zu queren; wenigstens sollten Zwei-Mann-Gummiboote vorhanden sein.

Erfahrung im Flussfischen wäre ebenfalls nicht schlecht. Gestellt wird ein Führer sowie Ren-Treiber.

Mit Rentieren wird eine neue Seite im Tourismus des Östlichen Baikalufers aufgeschlagen!!! Allerdings kann man nur wenig Gepäck mitführen.


1. Tag: 0900 von Sewerobaikalsk zur Ayayabucht (3 Stunden); Das Trekking beginnt. Zum Frolikhasee, 15 km. Dann Übernachtung auf dem See.

2.Tag: 16 km; Am Ufer entlang bis zur Mündung des linken Frolikha-Flusses. So gut wie kein Weg! 3 bis 4 km durch Sumpf mit dicken Büschen. Einen Kilometer dicht an Felsen entlang. Belohnt wird man mit einem wunderschönen Sandstrand am Flussufer. Flussaufwärts am linken Ufer des linken Frolikha, diesmal guter Weg. Übernachtung an der Quelle des Dochildym. Hier gibt es eine Winterhütte für drei bis vier Leute; reichlich Beeren und Angelgelegenheit.

3.Tag 14 km; weiter am linken Ufer aufwärts, der Weg ist nicht immer gut. Am Vokindasee, sauber, aber kalt, gibt es Äschen. Die Ummrundung des Sees auf der rechten Seite wird begonnen, Nachtlager.

4.Tag: 12 km; Es muss bei der Tykmaquelle ziemlich viel geschleppt werden, es geht zwischen großen Steinen ca. 400 m abwärts. Am Tompuda-Fluss. Die Fischerhütte hier wird "Aquarium" genannt, die Äschen sind hier wie im Aquarium zum Greifen nah zu sehen. Querung des Tompuda, am linken Ufer flussabwärts. Der Pfad verschwindet manchmal, ist aber noch da. Übernachtung am zweiten großen Zufluss (12 km) des Topo.

5.Tag: 12 km; flussabwärts am limken Ufer; An der Mündung des Topo kann einen Winterhütte bei schlechtem Wetter genutzt werden. Wieder gutes Angeln möglich (Taymen-Fisch)!

6.Tag: Ruhetag; Vorbereiten des Rafting

7.Tag: Nach dem Zusammenfluss von Tompuda und Topo gibt es keine gefährlichen Stromschnellen, aber es gilt achtsam zu sein. Die Strömungsgeschwindigkeit beträgt ca. 10 bis 12 km/Std. Die Rafting Strecke bis zum Baikal ist 50 km lang.

8.Tag: Sogdennaya-Fluss; eine Winterhütte mit russischem Bad wartet, falls man es nicht vorzieht, wieder zu angeln (Äschen); zur Mittagszeit ist man dann bei den Taymen-Pits. In diesen Untiefen wird der Taymen-Fisch bis zu 30 kg schwer!

9.Tag: Der Baikal wird erreicht; ein Boot bringt uns nach Sewerobaikalsk zurück.


Optimale Tourtermine (Beginn): 17. Juni; 1. oder 15. oder 26. Juli; 12. oder 26. August

Gruppenstärke/Service (T=Treiber, F=Führer)/Preis pro Person
in US-Dollar
4/TF/485; 6/TTF/465; 8/TTF/380; 10/TTTF/390; 12/TTTF/350;

Im Preis: Transport, Verpflegung, Treiber, Führer, Kommission für Veranstalter und Reisebüro.

Nicht enthalten im Preis sind persönliche Ausrüstung (bitte mitbringen!) wie Zelte, Iso-Matten, Schlafsäcke etc..


Tours
Contacts

English - full site
Deutsch
Francais
Ðóññêèé


Contact me for more information: